Bonn: K├Âlnstra├če

Warme, helle Farben erheitern das Gem├╝t

Die Wohnsiedlung in der K├Âlnstra├če wurde in den 1950er Jahren gebaut, um den Bewohnern der neuen Bundeshauptstadt bezahlbaren und attraktiven Wohnraum zu bieten. ├ťber die Jahrzehnte blieben die Wohnungen wohl weiterhin bezahlbar, aber weniger attraktiv und einladend. Somit wurde beschlossen, zu sanieren und mit einem Dachgeschossausbau neuen Wohnraum zu schaffen. Nach den Sanierungsarbeiten, die ├╝ber zwei Jahre gestaffelt wurden, erstrahlt die Siedlung in hellen, freundlichen Farben - au├čen wie auch innen.

Referenzblatt Bonn: K├Âlnstra├če (pdf)

 

Bielefeld: Am Vorwerk

Altersgerechtes Wohnen

Das Mehrfamilienhaus wurde in den 1970er Jahren errichtet und bereits damals an altersgerechtes Wohnen angepasst. Doch die Anforderungen an altersgerechtes Wohnen haben sich im Laufe der Zeit stark ge├Ąndert. Nach der Sanierung erleichtern verbreiterte T├╝ren die Zug├Ąnge zu den R├Ąumlichkeiten. Die Umgestaltung der Badezimmer wurde an eine Nutzung f├╝r Rollstuhlfahrer angepasst ÔÇô die Duschen sind nun ebenerdig, die WCs h├Âhenverstellbar, St├╝tz- und Klappgriffe erleichtern die Mobilit├Ąt.

Referenzblatt Bielefeld: Am Vorwerk (pdf)

 

Bonn: Havelstra├če

Sch├Âner Wohnen im Gr├╝nen

Das Geb├Ąude in der Bonner Havelstra├če wurde einer Nutzungs├Ąnderung unterzogen. Urspr├╝nglich wurde das Objekt gewerblich, hier als Dialysezentrum, genutzt. Nach der Einbindung des Zentrums in ein Krankenhaus hat sich die Bauherrin entschlossen, individuelle Wohnr├Ąume entstehen zu lassen. Die Entscheidung fiel und wurde umgesetzt: 3 Wohneinheiten und eine Maisonettewohnung mit Balkonen bzw. Terrassen konnten der Bauherrin im Fr├╝hjahr vermietfertig ├╝bergeben werden.

Referenzblatt Bonn: Havelstra├če (pdf)

 

Bonn: B├╝ttinghausenstra├če

Energie sparend sch├Ân gemacht

Das Geb├Ąude erhielt eine Rund-um-Sanierung vom Kopf bis zur Sohle. Dach, Fassade und Kellerdecke wurden w├Ąrmeged├Ąmmt und die alten Fenster gegen neue W├Ąrmeschutzfenster ausgetauscht. Ein mehrfarbiger Anstrich gibt dem Objekt wieder Frische und Lebendigkeit. Auch in den Treppenh├Ąusern sorgt ein neuer Anstrich f├╝r frischen Wind.

Referenzblatt Bonn: B├╝ttinghausenstra├če (pdf)

 

Aachen: L├╝tticher Stra├če

Niedrigenergiehaus ohne Mehrkosten

Das Mietshaus an der L├╝tticher Stra├če wurde in den 1920er Jahren erbaut. Noch in verh├Ąltnism├Ą├čig gutem Zustand trafen die Projektvorbereitungen auf unzufriedene Mieter. Jedoch konnte eine informative und stichhaltige Pr├Ąsentation auch die letzten Zweifler ├╝berzeugen und nun freuen sich die Mieter ├╝ber ihr "Niedrigenergiehaus im Bestand" mit neuen Balkonen.

Referenzblatt Aachen: L├╝tticher Stra├če (pdf)

 

Herne: Flottmannstra├če

Wertsteigerung und mehr Wohnqualit├Ąt

Der Wohnkomplex in und um die Flottmannstra├če mit insgesamt 70 Wohneinheiten und Gesch├Ąftsfl├Ąchen wurde in den 1950er Jahren erbaut. ├ťber die Jahre wettergegerbt, ergraut und veraltet fiel schnell die Entscheidung f├╝r eine umfassende Sanierung. Die f├╝r die Stra├čenz├╝ge typische Klinkerfassade wurde gereinigt und im Detail aufgewertet. Die R├╝ckseite des Geb├Ąudekomplexes wurde mit einem neuen Farbanstrich versehen, die Hofanlage neu gestaltet, Fenster wurden ausgetausch und nach Mieterwunsch wurden die B├Ąder modernisiert.

Referenzblatt Herne: Flottmannstra├če (pdf)

 

Siegburg: Am Uhlenhorst

Farbenfrohes Wohnen mit Balkonen

Die 3 Geb├Ąude Am Uhlenhorst waren ├╝ber die Jahre ergraut, die Innenausstattung ist mit den Jahren gealtert und veraltet. Die Wohnh├Ąuser erfreuen sich nach den Sanierungsarbeiten g├Ąngiger Sicherheitsstandards, neuer W├Ąrme- und Schalld├Ąmmungen und eines fr├Âhlichen Anstrichs. In gleichem Atemzug mit den Sanierungsma├čnahmen wurden die Dachgeschosse ausgebaut und bieten gem├╝tlichen Wohnraum mit Dachterrasse.

Referenzblatt Siegburg: Am Uhlenhorst (pdf)

 

M├╝lheim: Dickswall 89/91

Komplettsanierung im bewohnten Zustand bringt neuen Glanz

Das Wohn- und B├╝rogeb├Ąude am Dickswall 89/91 wurde in den 60er Jahren erbaut und galt damals Inbegriff f├╝r Modernit├Ąt und Komfort. Doch die Zeiten ├Ąndern sich bekanntlich. Durch umfassende Sanierungsma├čnahmen konnte das Geb├Ąude dem Lebenswandel im neuen Jahrtausend angepasst werden. Schall- und W├Ąrmed├Ąmmung sch├╝tzen nun energiesparend vor dem L├Ąrm der Hauptstra├če, die elektrischen Anlagen wurden erneuert, B├Ąder und K├╝chen wurden modernisiert und die Balkone wurden zu Winterg├Ąrten umfunktioniert.

Referenzblatt M├╝lheim: Dickswall 89/91 (pdf)

 

Siegburg: An der Schlade

Ein neuer Kopfputz schafft mehr Raum

Mit den Sanierungsarbeiten "An der Schlade" konnten gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen werden. Zum einen wurden die bestehenden Wohnungen saniert und erfreuen ihre Mieter dennoch mit regional ├╝blichen Mietpreisen. Zum anderen konnten durch den Ausbau der Dachgeschosse 24 neue Wohnungen geschaffen werden, die alle kurz nach der Fertigstellung bereits vermietet waren. "An der Schlade" wohnt sich gut, sind sich die zufriedenen Mieter einig.

Referenzblatt Siegburg: An der Schlade (pdf)